Virtuelle 3D-Rekonstruktionen

Virtuelle 3D-Rekonstruktionen

Virtuelle Gebäude-Rekonstruktion

3D-Rekonstruktionen

Die gleiche Technologie, mit der in Computerspielen virtuelle Welten erschaffen werden, ermöglicht uns auch die realistische Darstellung historischer Welten. Statt trockener Abhandlungen können plastische Bilder einen bleibenden Eindruck vom Leben der Menschen in vergangenen Epochen vermitteln. Die vielseitigen grafischen Möglichkeiten und die Genauigkeit der 3D-Modelle sind nur einige Vorteile der Computergrafik. Ein breites Spektrum von Anwendungsmöglichkeiten reicht von wissenschaftlichen Illustrationen bis zu interaktiven Rundgängen durch die Gebäude und Stadtlandschaften.

Digitales Gebäudemodell

Digitale Archäologie

Für die Archäologie ist die 3D-Rekonstruktion ein Werkzeug, um Grabungsergebnisse sichtbar zu machen. Mit plastische Abbildungen läßt sich eine Befundlage auch für Laien auf den ersten Blick verständlich darstellen. Aber auch historische Quellen und Abbildungen können für die Erstellung der Gebäudemodelle herangezogen werden. Die so entstandenen virtuellen Modelle können für unterschiedliche ganz reale Anwendungen verwendet werden, um daraus Bilder, Animationen oder sogar echte Modelle zu erzeugen.

Digital erstelltes Architektur-Modell

Schaubilder

Die aus den 3D-Modellen erstellten Bilder reichen von fotorealistisch wirkenden Szenarien bis hin zu Illustrationen und stilisierten Grafiken. Auf Schautafeln können sie dem Betrachter direkt vor Ort den ursprünglichen Bauzustand zeigen, oder in der Ausstellung Einblicke in vergangene Jahrhunderte geben. Übersichtspläne und schematische Darstellungen helfen bei der Orientierung, dienem dem Verständnis von Fachtexten und werden zur Illustration in Printmedien und im Internet eingesetzt.

Virtuelle Kamerafahrten durch die 3D-Modelle

3D-Animationen

Mit virtuellen Rundflügen oder Kamerafahrten durch die rekonstruierten Gebäude und Städte lassen sich die Architekturmodelle wirkungsvoll in Szene setzen. Ebenso dienen Computer-Animationen als Kulisse für historische Inszenierungen, indem reale Elemente mit den virtuellen Modellen kombiniert werden. Mit Hilfe des Camera-Trackings können Computermodelle in reale Aufnahmen eingefügt werden, um beispielsweise die Abfolge historischer Bauphasen innerhalb der heutigen Landschaft zu veranschaulichen. Zum Einsatz kommen die 3D-Animationen vor allem in Fernsehproduktionen und für die Herstellung von Multimedia-Anwendungen.

Interaktive 3D-Modelle mit Flash

Interaktive Darstellungen

Bei einem interaktiven 3D-Modell übernimmt der Benutzer selbst die Steuerung, entweder über Maus und Tastatur, Trackball oder Touch-Screen. Mit Hilfe der interaktiven Navigation kann man empfindliche archäologische Fundstücke virtuell von allen Seiten betrachten, oder sich auf Rundgang durch computergenerierte Landschaften begeben. Die Anwendungsgebiete solcher interaktiven 3D-Modelle reichen von der Präsentation im Internet bis zur Multimedia-Station im Museum.

Museen & Ausstellungen Museen und Ausstellungen

Bereichern Sie Ihre Ausstellung mit neuen Einblicken. Zeigen Sie historische Ansichten auf Schautafeln, mit 3D-Animationen oder Realmodellen.

TV-Produktion TV-Produktion

3D-Modelle veranschaulichen im Film archäologische Grabungsergebnisse oder dienen als Hintergrund für nachgespielte historische Szenen.

Tourismus & Fremdenverkehr Tourismus und Fremdenverkehr

Bieten Sie Ihren Besuchern einen Ausflug in die Vergangenheit. Auf Schautafeln, im Internet und in Informationsbroschüren bringen Sie die historischen Ansichten zur Geltung.